Notdienst 365 / 24 Std.

Warum braucht es eine Professionelle Zahnreinigung?

Selbst durch noch so gründliches Zähneputzen zu Hause erreicht man nicht alle Zahnflächen in schwer zugänglichen Regionen. Dort können sich bakterielle Beläge halten und Entzündungen von Zahnfleisch und Zahnhalteapparat hervorrufen. Die Spezialisten in der Zahnarztpraxis kommen dank angepasster Instrumente und Techniken an Stellen, die man in der häuslichen Mundpflege nicht so gut erreicht.

Besonders Patienten mit Zahnersatz, festsitzenden Spangen oder mit Entzündungen des Zahnfleischs profitieren von einer Professionellen Zahnreinigung. Aber auch für Ältere oder Menschen, die wegen körperlicher Einschränkungen keine optimale Mundhygiene betreiben können, ist es sinnvoll, sich von den Spezialisten in der Zahnarztpraxis unterstützen zu lassen.

Die persönliche Beratung ist ein weiterer positiver Effekt. Da geht es um alles, was für Patienten individuell wichtig ist und was die Mundhygiene zuhause einfacher oder effektiver macht: von der Munddusche über die Zahnseide bis zu Zahnzwischenraum-Bürstchen oder Sticks. So kann die Professionelle Zahnreinigung Teil eines vorbeugenden Gesamtkonzepts werden.

Warum ist Professionelle Zahnreinigung für Implantatträger so wichtig?

Anders als beim natürlichen Zahn kann das Zahnfleisch an Implantaten nicht anwachsen. Der kleine Spalt dazwischen ist ein ideales Einfallstor für schädliche Keime. Zahnbelag – auch zwischen den Zähnen - sollte daher immer gründlich entfernt und das Zahnfleisch quasi nach oben geputzt werden. Das sorgt zusätzlich für eine gesunde Durchblutung.

Wer seine neuen Zähne nicht gründlich pflegt, muss damit rechnen, dass Speisereste und Bakterien zu Entzündungen, Infektionen oder einer Lockerung der Zahnimplantate führen. Wird Keimen und Krankheitserregern nicht entgegengewirkt, kann es zu einer Periimplantitis kommen. Durch eine solch schwere und oft schmerzhafte Entzündung verliert man möglicherweise sogar das Implantat. Eine Heilung ist schwieriger und langwieriger als bei Gewebe um die natürlichen Zähne.

Grundsätzlich ist eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung für jeden Patienten vorbeugend sinnvoll. Um ein wertvolles Implantat zu erhalten, empfiehlt es sich, zwei- bis dreimal im Jahr die Prophylaxe durchführen zu lassen.

Warum brauchen Feste Dritte Zähne besondere Pflege?

feste dritte Zähne auf vier oder sechs Implantaten gehören zu den effizientesten Methoden, einen zahnlosen Kiefer zu versorgen. Dabei wird der Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln (den Implantaten) fest verschraubt. Das bedeutet, dass die Brücke zur Reinigung nicht herausgenommen werden kann. Um die hochwertigen dritten Zähne ein Leben lang zu behalten, ist zusätzlich eine besondere Pflege notwendig.

Wie sieht die Pflege bei Festen Dritten Zähnen aus?

Schon vor der Behandlung mit Festen Dritten Zähnen an einem Tag sollte der Patient wissen, dass er danach selbst zu einer akkuraten Mundhygiene aufgerufen ist. Zusätzlich sind dreimal im Jahr intensive Professionelle Zahnreinigungen angeraten.

Bereits nach Entfernung der OP-Nähte gibt es bei AllDent die erste Schulung zur Pflege des Zahnersatzes. Extra Aussparungen an den Prothesen erleichtern das Einfädeln der speziellen Superfloss-Zahnseide. Auch der  Gebrauch der Munddusche mit 0,02-prozentiger Chlorhexidin-Lösung wird geübt. Das alles wird im Normallfall schnell zur Routine. Die meisten Patienten wissen die wieder gewonnene Lebensqualität so sehr zu schätzen, dass sie ihre festen dritten Zähne sehr sorgfältig mit Zahnbürste, Munddusche und Zahnseide reinigen.

Rund drei Wochen nach der Operation findet der erste Termin bei der Dentalhygiene statt. Dabei wird die Versorgung abgenommen. Die Prothese und das Gewebe um die Implantate werden in geeigneten Verfahren (Ultraschall-Bad und Air Flow) gereinigt. Zusätzlich checkt eine geschulte Fachkraft Entzündungsparameter und die Stabilität der Befestigungen. Diese Behandlung sollte mehrmals im Jahr wiederholt werden.

Professionelle Zahnreinigung – wie oft?

Wie oft eine Professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden sollte, hängt vom individuellen Risiko eines Patienten ab. Gibt es schon Entzündungen am Zahnfleisch oder gar eine Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparats)? Tritt häufiger Karies auf? Wie massiv sind die Zahnbeläge? Auch wenn der Patient Raucher ist oder ein Diabetes nicht gut eingestellt ist, sind häufigere Besuche bei der Prophylaxe sinnvoll.

Bei einem Implantat empfehlen sich in der Regel zwei bis drei Termine im Jahr bei der Professionellen Zahnreinigung. Hat man eine Vollversorgung auf vier oder sechs Implantaten, ist der Gang zur Prophylaxe mindestens dreimal im Jahr Pflicht. Als Anreiz zur Einhaltung der regelmäßigen Kontrolltermine bietet AllDent eine fünfjährige Garantie auf die Behandlungskosten bei Implantaten.

Wer trägt die Kosten?

Professionelle Zahnreinigungen gehören grundsätzlich nicht zum Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung. Daher müssen sie meist privat bezahlt werden. Dennoch übernehmen immer mehr Kassen zumindest einen Teil der Kosten. Was eine Professionelle Zahnreinigung kostet, hängt vor allem vom Aufwand und der Anzahl der zu reinigenden Zähne oder Implantate ab. Üblicherweise dauert die Behandlung rund 60 Minuten. Bei Implantatpatienten kann diese Zeit im Einzelfall überschritten werden.